Antwort schreiben 
Krause Glucke im Hevetal bei Neuhaus
14-10-2019, 20:40
Beitrag: #1
Krause Glucke im Hevetal bei Neuhaus
Riesenpilz im Hevetal

Da staunte ich sehr, als ich in einiger Entfernung an einem steilen Hang mit Nadelwald im Hevetal bei Neuhaus diesen schönen großen Pilz, der mich spontan an einen Badeschwamm erinnerte, am Stammfuß einer Kiefer fand. Sein Durchmesser betrug etwa 30 cm, ein Maß, welches man selten in unseren hiesigen Wäldern findet, zum Größenvergleich habe ich eine Euromünze auf den Fruchtkörper gelegt.
Es war die Krause Glucke oder Fette Henne (Sparassis crispa), eine Pilzart aus der Familie der Gluckenverwandten, die ich bisher noch nicht gefunden hatte. In der Tat ist der große Pilz hier selten, sein ockergelber Fruchtkörper wird 10–40 cm breit und 2 bis 5 kg schwer, für die Pilzsammler ist er ein gern gesuchter Speisepilz, er ist essbar und soll einen nussartigen Geschmack besitzen. In England wird er oft als „Blumenkohl-Pilz“ bezeichnet.

Mit freundlichem Gruß, Volkmar Brockhaus


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste